Dennis Buchner: Mein Wahlkreis – Spielplatzsituation in Weißensee

Ein neuer Beitrag aus dem Blog „Mein Wahlkreis“ unseres Abgeordneten Dennis Buchner:

Letztes Jahr im Sommer erreichte die Spielplatzsituation einen traurigen Höhepunkt. Nahezu jeder Spielplatz am und um den Weißen See war vollständig oder teilweise gesperrt. Eine Situation die selbst das Satiremagazin Extra 3 in seinem „realen Irrsinn“ aufgriff. Völlig verständlich erregte diese Situation in Weißensee und darüber hinaus Aufmerksamkeit. Und so gern ich genauso wie viele Eltern diese Situation sofort geändert hätte, so sehr musste ich einsehen, dass es nicht nur an den zuständigen Stellen im Bezirk liegt.

Es fehlte auch Geld.
Bisher gab es jährlich 10 Millionen Euro, um in ganz Berlin Kitas und Spielplätze zu sanieren, von Seiten des Landes. Weitere Mittel können aus den Bezirkshaushalten dazu kommen.
Gemeinsam mit meinem Kollegen Tino Schopf habe ich erfolgreich in den Haushaltsberatungen durchgesetzt, dass es 2018 und 2019 jeweils 6 Millionen Euro zusätzlich gibt, die ausschließlich für die Spielplatzsanierung dienen. Mindestens 1,2 Millionen Euro können somit in 2018 und 2019 zusätzlich in Pankow ausgegeben werden.

Dennis Buchner: Mein Wahlkreis – Die U-Bahn nach Weißensee

Ein neuer Beitrag aus dem Blog „Mein Wahlkreis“ unseres Abgeordneten Dennis Buchner:

In der SPD Weißensee ist das Ansprechen der U-Bahn nach Weißensee fast eine Art „Running Gag“, begann es doch schon, bevor der große Ansturm auf die Wohnungen im Ortsteil kam, vor etwa 15 Jahren, als sich altgediente Weißenseer darin erinnerten, dass ja auch im einzigen Ortsteil ohne U- oder S-Bahnstation mal anders geplant wurde.

Tatsächlich gab es schon einige Vorleistungen für eine U-Bahn nach Weißensee. Die Planungen reichen dabei bis in die zwanziger Jahre zurück. Die geplante Linie F wurde später zur Linie U10. Es gibt einzelne Tunnelstücke vom Alexanderplatz in Richtung Antonplatz. Konzeptionell wurde bei bisherigen Maßnahmen immer auch berücksichtigt, dass eine U-Bahn unter der Greifswalder denkbar wäre. Auf der anderen Seite verdeutlicht Berlins aktuelles U-Bahnprojekt, die U5, auch die Probleme.

Übersicht kostenfreie Mietrechtssprechstunden

Unsere Abgeordneten Clara West und Tino Schopf führen Mietrechtssprechstunden durch:

Bericht: Infoabend für Mieterinnen und Mieter

Unser Abgeordneter Dennis Buchner informiert:

Am vergangenen Dienstag luden Clara West und ich zu einem Infoabend für Mieterinnen und Mieter der Deutschen Wohnen ein. Zahlreicher Bürgerinnen und Bürger folgten unserer Einladung und berichteten uns und unseren Gästen Sebastian Scheel (Staatssekretär für Wohnen) und Roland Schröder (BVV-Mitglied, Sprecher für Stadtentwicklung der SPD-Fraktion) von ihren Erfahrungen und Sorgen.

An einem Punkt kamen viele Hinweise immer wieder zusammen: Mieterinnen und Mieter sollten sich zusammenschließen. Konkreter: Die Gründung eines Mieterbeirates macht Sinn.