Dennis Buchner: Sanierung der Grundschule am Weißen See startet im Sommer

Unser Abgeordneter Dennis Buchner informiert:

Die Sanierung der Grundschule am Weißen See steht kurz bevor: im Sommer rollen die Bagger am denkmalsgeschützten Gebäude in der Amalienstraße an. Die Schule wird dann für drei Jahre in das Schulgebäude in der Falkenberger Straße 31 ausgelagert. Ich habe für Sie die wichtigsten Informationen zusammengestellt.

WAS IST AN DER GRUNDSCHULE AM WEISSEN SEE GEPLANT?
Aufgrund der steigenden Schülerzahlen in Weißensee ist ein Ausbau der bisher 2,5-zügigen Schule zu einer 4-zügigen Grundschule geplant. Außerdem befindet sich das denkmalsgeschützte Schulhaus aus den 1920er-Jahren in einem schlechten baulichen Zustand. Es soll daher eine Grundinstandsetzung erfolgen. In diesem Zuge sollen auch barrierefreie Zugänge zu allen Klassenzimmern geschaffen werden, damit an diesem Standort in Zukunft eine inklusive Beschulung möglich wird. Auch nach der Sanierung soll ein Ganztagesbetrieb als offenes Modell in der Schule erfolgen.

WELCHE BAULICHEN MASSNAHMEN WERDEN DURCHGEFÜHRT?
Da das Schulgebäude an der Amalienstraße Ecke Parkstraße unter Denkmalsschutz steht, ist die Errichtung eines Anbaus nicht möglich. Es sollen daher umfassende Arbeiten am Gebäude (z.B. Barrierefreiheit, Brandschutz, Raumzuschnitte, Akustikdecken, Sonnenschutz, etc.), an der Gebäude- und Anlagentechnik (z.B. Sanitär, Elektro, Lüftung, etc.) und auch an den Außenanlagen durchgeführt werden.

WANN WERDEN DIE BAUMASSNAHMEN DURCHGEFÜHRT?
Die Bauarbeiten werden nach Ende des laufenden Schuljahrs im August 2018 beginnen. Die Bauzeit ist mit drei Jahren veranschlagt. Der Schulbetrieb im sanierten Schulgebäude soll somit pünktlich zum Beginn des Schuljahres 2021/2022 wieder aufgenommen werden.

WELCHE KOSTEN ENTSTEHEN DURCH DIE SCHULSANIERUNG UND WER TRÄGT DIESE?
Aufgrund des großen Sanierungsstaus am Objekt werden die Kosten für die geplanten Umbau- und Instandsetzungsmaßnahmen bei circa 18,5 Millionen Euro liegen. Diese sind in der Investitionsplanung des Bezirkes Pankow angemeldet worden. Der Bezirk Pankow wird weiter für die Sanierungs- und Instandhaltungsmaßnahme zuständig bleiben.

WO WERDEN DIE SCHÜLERINNEN UND SCHÜLER WÄHREND DES BAUS UNTERRICHTET?
Als Ausweichobjekt wurde das Schulgebäude in der Falkenberger Straße 31 hergerichtet. Unter anderem wurde dort das Sanitär grundlegend saniert.

WIE WIRD EIN SICHERER SCHULWEG ZUR AUSWEICHSCHULE GEWÄHRLEISTET?
Das Bezirksamt Pankow setzt sich derzeit dafür ein, eine Beförderung der Schülerinnen und Schüler vom bisherigen Schulgebäude in das Ausweichobjekt in der Falkenberger Straße zu organisieren. Den betroffenen Eltern soll die Möglichkeit geboten werden, zwischen einer BVG-Jahreskarte oder einer Beförderung im Schulbus zu wählen. Die Verantwortung für den Schulweg – einschließlich der Beförderung – liegt grundsätzlich bei den Eltern. Für die Beförderung im Schulbus finden aber Gespräche zwischen dem Bezirksamt und der Schule statt, um hier ggf. eine Mitfahrt von Lehrern zu gewährleisten.

WIE ERREICHE ICH DIE SCHULE NACH DEM UMZUG?
Die jetzigen Kontaktdaten der Schule (Telefonnummer, E-Mail-Adresse) werden auch nach dem Umzug in das Ausweichobjekt Bestand haben. Die neue Anschrift der Schule lautet Falkenberger Straße 31, 13088 Berlin.

 

Mein aktuelles Infoblatt zu diesem Thema finden Sie unter folgendem Link: Mai 2018 – Sanierung der Grundschule am Weißen See

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .