Märchenhaft in Blankenburg

Dem Berliner Märchentag wird von den Kindern stets fiebrig entgegen gesehnt, denn einmal im Jahr verwandeln sich Berliner Einrichtungen in märchenhafte Schauplätze. Am 19. November diesen Jahres nahm Dennis Buchner die Einladung des Schuldirektors der Grundschule unter den Bäumen in Blankenburg, Herrn Woitinek, dankend an und las den Kindern ein paar englische Märchen anlässlich des 25. Berliner Märchentages vor.

 

25 Jahre Mauerfall – Filmabend im Kino Toni

Am Freitag, den 07.11.2014 werden im Kino Toni am Weißenseer Antonplatz anlässlich des 25. Jahrestags des Mauerfalls ab 19:30 Uhr drei ungewöhnliche Dokumentarfilme gezeigt, die jeweils auf eine ganz eigene und vielen unbekannte Sicht auf die historischen Tage des Umbruchs 1989 bieten. Eine Zusammenarbeit der SPD Weißensee mit dem Verein der Freunde des Kino Toni.

Einmal Mittenwalde und zurück von Claus Krüger
Die Neukölln-Mittenwalder Eisenbahn-Gesellschaft (NME) nahm unter dem Namen Rixdorf-Mittenwalder Eisenbahn-Gesellschaft am 28. September 1900 ihren Betrieb auf. Die Strecke verband den Bahnhof Hermannstraße in Berlin-Neukölln an der Ringbahn mit Mittenwalde in der Mark Brandenburg, und wurde am 26. Mai 1903 bis Schöneicher Plan verlängert. Für den Güterverkehr sind heute nur noch kurze Teilstrecken im nördlichen und südlichen Bereich der Strecke in  Betrieb. Nach der Errichtung der Berliner Mauer 1961 mussten die Züge zum Durchfahren eines auf DDR-Gebiet liegenden, 300 Meter langen Gleisabschnitts zwischen Buckow und Rudow zwei Grenztore passieren. 1963 wurde das Kraftwerk Rudow in Betrieb genommen. Dessen Versorgung mit Kohle, Steinmehl, Kalk und Ammoniak wurde für die nächsten 40 Jahre der Schwerpunkt des Bahnbetriebes auf der Strecke. Gleichzeitig wurde zur Umfahrung der 300 Meter auf DDR-Gebiet eine 1,2 Kilometer lange Umgehungsstrecke gebaut, um die Versorgung des Kraftwerks unabhängig von möglichen Willkürmaßnahmen seitens der DDR sicherzustellen. Dieser Film wurde im April 1990 beim letzten Ost-Berliner Landeswettbewerb außerhalb des offiziellen Programms gezeigt und erhielt einen Ehrenpreis.

Frühling im November von Manfred Winkler

Die spannenden Tagen des Mauerfalls von West-Berliner Seite aus mit völlig neuen Sichten von West-Berliner Seite gefilmt.

Grenzdurchbruch 89 von Mathias J. Blochwitz

Der Berliner Regisseur, Autor und Produzent Mathias-Joachim Blochwitz drehte vom 11. November bis zum 22. Dezember 1989 in Berlin am Brandenburger Tor. Der daraus entstandene Film „Grenzdurchbruch 89“ dokumentiert mit Aussagen von Grenzsoldaten und bisher unbekannten Bildern auf den Punkt eines der wichtigsten Ereignisse deutscher Geschichte: Den Fall der Mauer. Die Aufnahmen sind einzigartige Dokumente des Zusammenbruchs, von Überwältigung und Überforderung, von Einsichten und Reflexionen, ein bewegendes Stück Zeitgeschichte. Im Anschluss wird Mathias-Joachim Blochwitz für eine Diskussion zur Verfügung stehen.

25 Jahre Sozialdemokratie in Weißensee

Im Oktober 1989 fanden sich in ganz Ostdeutschland mutige Frauen und Männer zusammen, um mit der SDP die Sozialdemokratische Partei der DDR zu gründen, so auch in unserem Ortsteil. Der Geburtsort der Weißenseer Parteigliederung ist der Katharinensaal der evangelischen Gemeinde Weißensee an der Berliner Allee/ Falkenberger Straße. Anlässlich des 25-jährigen Gründungsjubiläums veranstaltet die SPD-Weißensee an eben jenem historischen Ort am 11. Oktober 2014 um 11:00 Uhr einen Brunch. In diesem Rahmen werden die anwesenden Gründungsmitglieder von ihren Erinnerungen und Erfahrungen an die turbulente Gründungszeit berichten und es wird derjenigen gedacht, die das Jubiläum leider nicht mehr miterleben können.

Einladung: “Milieuschutzgebiet – Eine Chance für den Langhans-Kiez?”

Seit einigen Jahren erfreut sich unsere Stadt wachsender Beliebtheit und auch Weißensee zieht jedes Jahr viele tausende Neuberlinerinnen und -berliner an. Diese Entwicklung ist sehr erfreulich, aber wie an vielen anderen Stellen in Berlin sorgt sie auch in unserem Ortsteil für einen spürbar wachsenden Druck auf den Wohnungsmarkt. Die große Herausforderung ist es, den verfügbaren Wohnraum zu vergrößern, ohne dabei die bestehende, durchmischte Mieterstruktur zu zerstören. Genau das wird in Berlin in sogenannten Milieuschutzgebieten versucht, in denen gleichzeitig eine Sanierung alter und der Bau neuer Wohnungen vorgenommen wird.

Am Samstag, dem 13. September 2014, sind Sie herzlich zu einem Kiez-Rundgang um die Langhansstraße eingeladen. Kommen sie ins Gespräch mit

  • Klaus Mindrup, Mitglied des Bundestages
  • Dr. Clara West, Mitglied des Abgeordentenhauses
  • Dr. Yasser Sabek, Mitglied der Bezirksverordnetenversammlung

und informieren Sie sich über Milieuschutzgebiete im Allgemeinen und den Langhans-Kiez im Besonderen.

Der Treffpunkt für den Rundgang und die Gespräche ist um 11:00 Uhr auf dem Antonplatz.

Dennis Buchner: Wahlkreisbüro eröffnet!

Seit dem 15. März 2014 ist mein neues Bürgerbüro in der Bühringstr. 6 Ihre Anlaufstelle für Anliegen und Ideen, aber auch bei Problemen und Ärger mit Behörden. Dort sind mein Team und ich gern für Sie da! Das Büro ist für jeden Besucher barrierefrei erreichbar.

Öffnungszeiten:

Montag und Mittwoch: 11.00 – 16.00
Dienstag und Donnerstag: 9.00 – 12.00
oder nach telefonischer Vereinbarung unter (030) 92 37 31 67!

Sprechstunde ohne Voranmeldung: Im Frei-Zeit-Haus, Pistoriusstr. 23, biete ich eine monatliche Bürgersprechstunde an. Sie findet in der Regel am 3. Montag des Monats statt.

Die voraussichtlich nächsten Termine, jeweils um 18 Uhr:

19. Mai
15. September
17. November
15. Dezember

Weitere Termine und Kontaktmöglichkeiten finden Sie auf dieser Website. Sie erreichen mein Bürgertelefon unter (030) 92 37 31 67

Sommerfest der SPD-Weißensee

wir laden Sie, Ihre Familie, Ihre Freundinnen, Freunde, Nachbarinnen und Nachbarn herzlich zum Sommerfest der SPD Weißensee ein. Bei hoffentlich gutem Wetter freuen wir uns, Sie am 14. August 2013 ab 18 Uhr im Strandbad Weißensee willkommen zu heißen.

Kommen Sie mit Vertreterinnen und Vertretern aus Landes- und Bezirkspolitik ins Gespräch! Stellen Sie Klaus Mindrup, dem SPD-Kandidaten für den Deutschen Bundestag, die Fragen, die Ihnen unter den Nägeln brennen! Oder lassen Sie uns einfach darüber diskutieren, ob Herta in der Bundesliga besteht und wie Union sich in der 2. Liga macht. Besonders freuen wir uns über den Gast Frank Stauss der Geschäftsführer einer Werbeagentur ist und viele Wahlkämpfe der SPD unter anderem für Gerhard Schröder 2005 gestaltet hat. In seinem Buch ”Höllenritt Wahlkampf” beschreibt er was es heißt Wahlkampf zu machen. Darüber wollen wir mit ihm und Ihnen reden!