Gegen den Missbrauch des 13.02. durch Rechtsextreme

Auch in diesem Jahr missbrauchen Rechtsextreme den Jahrestag der Bombardierung Dresdens für ihre krude Geschichtsfledderei. Unter Verwendung von Begriffen wie “Bomben-Holocaust” wird das Gedenken an die Opfer des 2. Weltkriegs und der Bombardierung Dresdens pervertiert, eine Täter-Opfer-Umkehrung betrieben und die alliierten Luftangriffe aus ihrem historischen Kontext gelöst.
In unserem Bezirk hat die NPD zwischen 18:00 Uhr und 18:45 Uhr eine Kundgebung vor dem Rathaus Pankow angemeldet. Gemeinsam mit einem breiten Bündnis demokratischer Parteien und Verbände stellt sich die SPD Pankow den Rechtsextremen entgegen und ruft zur Gegenkundgebung auf. Der Treffpunkt ist 17:30 Uhr vor dem Rathaus.

Schreibe einen Kommentar